Wasserströme in der Wüste

Über 60 Frauen aus Roßwälden und Weiler trafen sich am vergangenen Freitagabend im Gemeindehaus, um den alljährlichen Weltgebetstag miteinander zu feiern.
Die Liturgie unter dem Titel „ Wasserströme in der Wüste“ kam in diesem Jahr aus Ägypten.
Ägypten ist ein Wüstenland mit vielen Wasserproblemen und einem großen Durst nach Leben. Die Menschen dort fühlten sich unter der Regierung Mubaraks wie in einer Wüstenzeit, ohne Perspektiven auf Entwicklung und Zukunft. Gerade junge Frauen standen völlig zurück, in der Zeit der Revolution verschafften sie sich Gehör und kämpfen bis heute für ihre Rechte. In diesem Anliegen baten sie um die Unterstützung der Menschen, die sich gedanklich mit ihnen verbunden fühlten und den Weltgebetstag feierten.
Die Auseinandersetzung mit den besonderen Problemen dieses Landes führte wieder zu informiertem Beten, ganz in der Tradition des Weltgebetstages.
Informiertes Handeln zeigte sich im Anschluss auch in der großen Spenden-  bereitschaft der anwesenden Frauen: 561 Euro können an die Organisation des WGT überwiesen werden und so mithelfen die Not zu lindern, wo sie in Ägypten besonders stark empfunden wir – herzlichen Dank allen dafür.
Auch die Produkte des Weltladens wurden wieder rege gekauft, 503,- € betrug der Erlös!.
Und – was uns immer wieder besonders freut – der zweite Teil des Abend, der einen geselligen Anspruch mit kleinen kulinarischen Kostproben darstellt, wurde wieder intensiv zum Austausch genutzt.

Wir freuen uns auf den ersten Freitag im März 2015 – da sind wir eingeladen zum

Weltgebetstag mit der Liturgie von den Bahamas

                                                                                  Ulrike Herrmann